Bad Doberan war zwar schon dünn besiedelt, bevor der Konvent der Zisterzienser aus Amelungsborn hier an kam, aber seine Entwicklung wurde zuerst von den Mönchen des Klosters Doberan geprägt und dann durch die Anwesenheit der Herzöge und später Großherzöge in diesem durch die Grablege ihrer Ahnen so wichtigen Flecken. Optisch unterteilt sich Bad Doberan in das rote und das weiße Doberan, die Klosterstätte und die Sommerresidenz. Wie sehr aber beides zusammen gehört und wie das eine zum anderen kam, das erfährt man nur durch einen fachkundigen Stadtführer. Zuerst findet also eine Führung rund durch und um das Doberaner Münster statt und dann geht es durch den Klosterbereich direkt in die einstige großherzogliche Sommerresidenz.

Termine:

Donnerstag, 11:00 Uhr (01.06.-30.09.)
Vom 01.10. bis 31.05. finden alle Münster-Führungen um 11:00 Uhr ohne Stadtführungen statt.
Kombi-Führungen können aber jederzeit im Voraus über die Touristinformation, das Münster oder uns gebucht werden.

Treffpunkt: Doberaner Münster, Klosterstraße 2, 18209 Bad Doberan
Dauer: ca. 2 Stunden

Preise: 
6,00 € pro Person,
3,00 € pro Kind 6-18 Jahre, darunter frei

Informationen und Anmeldung unter: http://www.muenster-doberan.de/index.php?id=39

Veranstalter: Münster Bad Doberan / IG Gästeführer Bad Doberan in Zusammenarbeit mit der Touristinformation

One Comment

  1. Pingback: Sommer, Sonne, Strand und Meer (Sommer'18) - ERSTES SEEBAD

Comments are closed.